Begrenzte Teilnehmerzahl!
Platzvergabe nach Anmeldezeitpunkt.
Anmeldeschluss eine Woche vor Seminarbeginn.

Eine Seminarreihe in Zusammenarbeit mit der   Ingenieurkammer Hessen und dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen, in 7 Seminarblöcken à drei Tage, die über zwei Jahre verteilt stattfinden.

Eine Seminarreihe in Zusammenarbeit mit der   Ingenieurkammer Hessen und dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen

Tragwerksplaner/in in der Denkmalpflege 
Seminargebühr   pro Seminarblock: 590,- Euro ( inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen und Getränke)

Für dieses Seminar werden Unterrichtseinheiten entsprechend der Kammerregelung der IngKH vergeben. Bei anderen Kammern wird bei rechtzeitiger Anfrage ein Antrag auf Vergabe gestellt.

Für die Rezertifizierung “Energieberater/in für Baudenkmale” werden bei mehreren Seminaren Unterrichtseinheiten bescheinigt.

Eine Liste der Seminare mit den anerkannten Unterrichtseinheiten ist hier zum Download.

Wichtig für beratende Ingenieure: Die Seminarteilnahme ist ein wesentlicher Parameter zur Einordnung des Versicherungsschutzes. Der/die Tragwerksplaner/in in der Denkmalpflege muss das Risikomanagement im Bereich seiner Berufshaftpflichtversicherung überprüfen und nachweisen können, dass er mit dem notwendigen Fachwissen in der Denkmalpflege vorgeht. Diese Seminarreihe dient als wesentliches Instrument, sich dieses Fachwissen anzueignen und zu erhalten und ist somit der Nachweis für den Planer.

Landesamt für Denkmalpflege Hessen

__________________________________________________________________________________________

13. – 15. März 2024
Seminarblock 2 Reihe 29

Ausgebucht!

3 Tage 590,– Euro

Bestandsaufnahme und Voruntersuchung
Methodik der Aufnahme · Untersuchung und Bewertung historischer Tragwerke · Auswerten und Einbeziehen von
Ergebnissen der Quellen und Bauforschung · Restauratorische Untersuchungen · Bauphysikalische, bauchemische und
baubiologische Voruntersuchungen · Erstellen von statisch-konstruktiven Bestandsaufnahmen · Statisch-konstruktive
Bestandsaufnahme und deren Wertung · Weiterbearbeitung alter Befunde · Modifikation und Ergänzung vorhandener Pläne
und Dokumentationen · Bautechnische Voruntersuchungen · Ziele und technische Möglichkeiten · Dokumentation, Analyse
und Weiterverarbeitung der Ergebnisse · Untersuchungsmethoden · Bestimmung von Materialkennwerten und -zuständen
durch Bohrwiderstandsmessung · Endoskopie · Probeentnahme und Laboranalyse · Schwingungsmessung, Ultraschall,
Mikrowelle · Augenscheinliche und handwerkliche Untersuchung

__________________________________________________________________________________________

24. – 26. April 2024
Seminarblock 7 Reihe 28

Anmeldung online

3 Tage 590,– Euro 

Verträge, Fachbauleitung, Haftung und Gewährleistung
Ingenieurvertragsgestaltung bei historischen Bauten · Ausschreibung und Bauleitung (Ausführungsüberwachung,
Fachanleitung) · Gewährleistung und Qualitätssicherung (Erfolgs- und Nachkontrolle) · Bauvertragsrecht und rechtliche
Aspekte · Haftungsfragen und Versicherungsschutz des Bauingenieurs bei der Beurteilung und Sicherung · Werkberichte ·
Exkursionen zu Sanierungsobjekten

__________________________________________________________________________________________

12. – 14. Juni 2024
Seminarblock 3 Reihe 29

Anmeldung online

3 Tage 590,– Euro

Sanierung von Holzbauten
Einführung in die Thematik · Bestandsaufnahme und Voruntersuchung · Analyse · Modellbildung und Nachweisverfahren ·
Rechnerischer Nachweis von Holzverbindungen · Berücksichtigung von Verformung · Ingenieurwissen und Zimmerer-
Handwerk · Handwerkliche Techniken · Reparatur von Holzgefüge · Bewertung von Ersatztechnologien · Möglichkeiten
und denkmalpflegerische Grenzen der Rekonstruktion ursprünglicher Tragwerke · Beispiele (Bundwände, Hängewände,
Sprengwerke etc.) · Moderne ingenieurmäßige Sicherung · Sanierung von Ingenieurbauwerken

__________________________________________________________________________________________

Terminausblick 2. Halbjahr 2024:

18. – 20. September 2024                 Reihe 29 / Seminarblock 4

30. Oktober – 1. November 2024     Reihe 29 / Seminarblock 5

27. – 29. November 2024                   Reihe 30 / Seminarblock 1 

Möglichkeit zum Eintrag in die Liste “Energieberater/in für Baudenkmale”:
Der Abschluss der Fortbildungsreihe “Tragwerksplaner/in  in der Denkmalpflege”  wird für Absolventen mit der entsprechenden  Grundqualifikation ( Ingenieur/in) und der  Zusatzqualifikation im Bereich Energieeffizienz (Energieberater/in)  als weitere Zusatzqualifikation im Bereich Denkmalpflege anerkannt.
Dies bedeutet, dass Energieberater/innen mit entsprechender  Grundqualifikation, die die Fortbildungsreihe “Tragwerksplaner/in  in der Denkmalpflege” absolviert haben, einen Antrag auf Eintrag in die  Liste “Energieberater/in für Baudenkmale”  bei der Koordinierungsstelle  stellen können ohne zusätzlich die Zusatzqualifikation “Energieberater/in für Baudenkmale” nachzuweisen.
(siehe: www.energieberater-denkmal.de )

Fortführung der Zulassung “Energieberater/in für Baudenkmale”
https://www.wta-gmbh.de/fileadmin/WTA-GmbH/Energieberater/Schema_Verlaengerung.pdf
Zur Verlängerung des Listeneintrags müssen „Energieberater für Baudenkmale“ alle drei Jahre 40 Unterrichtseinheiten, bzw. 16 Unterrichtseinheiten und einen Praxisnachweis bei der Koordinierungsstelle für „Energieberater für Baudenkmale“ nachweisen.
Für mehrere Fachseminare der Propstei Johannesberg gGmbH können Unterrichtseinheiten zur Verlängerung der Listung bescheinigt werden.